Dienstag, 16. Juli 2019

Bis 15. Oktober für den Kurt Sigel-Lyrikpreis 2020 bewerben

Gefragt sind Gedichte von hoher ästhetischer Qualität: Das PEN-Zentrum Deutschland schreibt den Kurt Sigel-Lyrikpreis 2020 aus. Er ist mit 4.000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2019. 

Stifter des Preises, der alle zwei Jahre verliehen wird, ist der Frankfurter Schriftsteller Kurt Sigel, der seit 1974 Mitglied im deutschen PEN ist. Der 87-Jährige hat sich mit Romanen, Erzählungen, Gedichtbänden und Büchern in hessischer Mundart, die er teilweise mit eigenen Zeichnungen und Cartoons illustrierte, einen Namen gemacht.

Auf den Preis bewerben können sich Lyrikerinnen und Lyriker, die die Veröffentlichung eines eigenständigen Gedichtbands in einem Verlag, der keine Kostenzuschüsse verlangt, vorzuweisen haben. Die bisherigen Preisträger hießen Daniel Falb (2016) und Dorothea Grünzweig (2018).

Link zu den exakten Ausschreibungsbedingungen

Keine Kommentare: