Freitag, 14. Juli 2017

Der Silberburg-Verlag ist verkauft worden

Titus Häussermann hört als Geschäftsführer auf. Wie die Stuttgarter Zeitung heute berichtet, wollte er den Verlag in gutem Zustand abgeben, damit die literarischen Projekte der nächsten Monate gesichert sind. 

"Die Zeiten sind schwer", sagte er der Zeitung. Digitalisierung, Konzentration im Buchhandel und die Neuverteilung der Ausschüttung der VG-Wort, die Verlagen Einnahmen wegnimmt, es sei denn Autor/innen treten explizit bei der VG-Wort den Teil der Ausschüttung aufgrund der Urheberechte an ihren Verlag ab, den er bisher auch bekommen hat. Etliche Autor/innen hatten ja vehement dafür gestritten, dass Verlage bei der Ausschüttung nicht mehr mit einem Anteil bedacht werden.


Die online-Version des Artikels liegt noch nicht vor.

Keine Kommentare: