Samstag, 4. März 2017

Wir trauern um Irmela Brender

Sie starb am 2. März im Alter von von 82 Jahren. Die Schriftstellerin, Journalistin und Übersetzerin wurde 1935 in Mannheim geboren und ging dort zur Schule. Als Schülerin war sie ein Jahr in den USA, dann machte sie ein Volontariat bei einer Zeitung. Sie lebte in Sindelfingen.

Ich habe Irmela Brender als lebhafte und kluge Kollegin meines Vaters kennengelernt. Sie hat für seine Sendung Bücherbar Bücher besprochen und die Sendung auch moderiert. Irmela Brender schrieb Kinderbücher: Romane, Erzählungen und Gedichte. Und sehr sehr lang ist die Liste der Bücher, die sie übersetzt hat. 1980 bekam sie den Literaturpreis der Stadt Stuttgart, 1989 den Helmut-Sontag-Preis des Deutschen Bibliotheksverbands und 1992 die Wieland-Medaille in Gold der Stadt Biberach. Sie war Mitglied des VS und des PEN-Zentrums Deutschland.

Wir trauern um eine liebenswerte Kollegin und wunderbare Übersetzerin.

Christine Lehmman




Keine Kommentare: