Samstag, 16. November 2013

Christine Lehmann ist neue VS-Vorsitzende in Baden-Württemberg

Foto: Günther Ahner
Die Mitgliederversammlung hat  die Stuttgarter Krimiautorin Christine Lehmann zur neuen Vorsitzenden des VS-Baden-Württemberg gewählt. Sie war einzige Kandidatin und löst den Karlsruher Lyriker Matthias Kehle ab, der nach vier erfolgreichen Jahren nicht mehr antreten wollte. 


Im Amt bestätigt wurden die beiden Stellvertreter, der Romanautor und Thaddäus-Troll-Preisträger Martin von Arndt und die Autorin und SWR-Rundfunkrätin Eva Ehrenfeld, genauso wie als Beisitzerin die Lörracher Lyrikerin und Hörspielautorin Claudia Gabler. Neu zu Beisitzern gewählt wurden, Birgitta Heiderich (Erzählungen und Beisitzerin im FdS) und Nicolai Köppel (Autor und Buchhänder.)





vLnR: Eva Ehrenfeld, Birgitta Heiderich, Nicolai Köppel,
Christine Lehmann, Martin von Arndt, Claudia Gabler

Christine Lehmann (geb.1958 in Genf) war bisher Beisitzerin im Vorstand von Matthias Kehle und mit Öffentlichkeitsarbeit und Themen wie Urheberrecht und E-Books befasst. Die promovierte Literaturwissenschaftlerin und Rundfunkredakteurin hat seit Mitte der neunziger Jahre fast dreißig Romane, einige Hörspiele, Kurzgeschichten und Essays veröffentlicht und führt mehrere Blogs (darunter den das lokalpolitische Blog Radfahren in Stuttgart). Von ihr zuletzt erschienen ist der Knast-Roman "Die Affen von Cannstatt" (Argument/Ariaden 2013). Lehmann hat während ihres Studiums (Germanistik und Kunstgeschichte) vor allem feministische Ansätzen in der Literaturwissenschaft verfolgt. Die Gender-Rollen sind auch Hauptthema ihrer Lisa-Nerz-Krimis. Sie ist derzeit Mitglied der Jury des Förderkreises deutscher Schriftsteller, arbeitet beim SWR als Nachrichtenredakteurin und ist unter anderem Mitglied von Bündnis 90/ Die Grünen und der Wangemer Narrenzunft. Ihr Zweitwohnsitz ist Wangen im Allgäu.













Keine Kommentare: