Montag, 18. Februar 2013

Stuttgarts einzige Krimibuchhandlung schließt


Thomas Klingenmaier, Stuttgarter Zeitung, hat Buchhändlerin Juliane Hansen gefragt, woran es liegt.

Sind auch Sie ein Opfer der oft als überhöht beklagten Stuttgarter Ladenmieten?
Meine Miete ist eigentlich gar nicht überhöht. Die Lage im Gerberviertel, wo „Under-Cover“ liegt, wird aber unter anderem durch Bauarbeiten und das Fehlen eines Förderungskonzeptes immer schlimmer. Die Stadt Stuttgart legt keinen Wert mehr auf inhabergeführten Einzelhandel. Davon können Sie sich bei einem Gang durch die Innenstadt überzeugen.

Könnten Sie anderswo weiter machen, in besserer Lage bei ebenfalls moderater Miete?
Ich habe mir das lange überlegt. Und bin jetzt zur Überzeugung gekommen: Nein. Auch meine Kundschaft ist zum großen Fluss gegangen. Die Leute kaufen bei Amazon und überlegen sich gar nicht, was sie den kleinen Ladengeschäften damit antun.

Das ganze Interview HIER





Keine Kommentare: